Eine echte Weltneuheit ist die Integration von „King of the Court“ in eine offizielle Beach-Volleyball Serie. Im Rahmen der deutschen Tour, die sich 2021 aus den „Qualifiers Timmendorfer Strand“, „King of the Court“ sowie den Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften zusammensetzt, werden im KotC-Format erstmals Ranglistenpunkte vergeben. Für die deutschen Teams ist Hamburg die letzte Station, um sich ein Ticket für die Meisterschaften in Timmendorfer Strand vom 2.-5. September zu erspielen. Entsprechend groß ist das Teilnehmerfeld, das sich zusätzlich in zwei Turniere aufteilt.

So treffen in der Hansestadt einerseits 40 internationale Teams in einem Einladungsturnier aufeinander. Auf der anderen Seite sind im Rahmen der deutschen Tour außerdem 40 nationale Duos, zu denen u.a. die deutschen Nationalteams gehören, dabei, die wiederum um Ranglistenpunkte, aber auch ihre Chance auf eine Teilnahme am internationalen Turnier spielen. Die drei Sieger im deutschen Baum qualifizieren sich automatisch für das Halbfinale im internationalen Turnier und könnten damit gleich einen doppelten Medaillensatz mit nach Hause nehmen.

Turniermodus King of the Court 2021 in Hamburg

Das nationale Turnier der German Beach Tour: 20 Männer- und 20 Frauen-Teams treten an und suchen die Kings und Queens. (Donnerstag bis Samstag)

Das internationale Turnier mit 20 Top-Teams der Männer und Frauen suchen ebenfalls die Kings und Queens von Hamburg. (Freitag bis Sonntag)

Die Plätze 1, 2 und 3 des nationalen Turniers qualifizieren sich für das Halbfinale des internationalen Turniers und dürfen mitspielen um die internationale Krone. (Sonntag)

Das nationale Turnier

Phase 1: (Donnerstag)

-        20 Teams: 4 Gruppen à 5 Teams

-        15 Teams kommen weiter

-        5 Teams scheiden aus

Phase 2: (Freitag)

-        15 Teams: 3 Gruppen à 5 Teams

-        10 Teams kommen weiter

-        5 Teams scheiden aus

Halbfinale: (Samstag)

-        10 Teams: 2 Gruppen à 5 Teams

-        5 Teams kommen weiter

-        5 Teams scheiden aus

Finale: (Samstag)

-        5 Teams

-        1 Team wird King/Queen von Hamburg

-        Platz 1-3 dürfen im Halbfinale des internationalen Turniers starten

Das internationale Turnier

Phase 1: (Freitag)

-        20 Teams: 4 Gruppen à 5 Teams

-        15 Teams kommen weiter

-        5 Teams scheiden aus

Phase 2: (Samstag)

-        15 Teams: 3 Gruppen à 5 Teams

-        7 Teams kommen weiter

-        8 Teams scheiden aus

Halbfinale: (Sonntag)

-        Platz 1-3 des nationalen Turniers kommen hinzu

-        10 Teams: 2 Gruppen à 5 Teams

-        5 Teams kommen weiter

-        5 Teams scheiden aus

Finale: (Sonntag)

-        5 Teams

-        1 internationale(r) King/Queen von Hamburg