Qualifiers Timmendorfer Strand Männer: Turniersieg für Bergmann/Harms

TBT News 2021

In Stuttgart findet vom 8. bis 11. Juli das vierte Männer-Turnier der „Qualifiers Timmendorfer Strand“ am Olympiastützpunkt Stuttgart statt. Der erste Aufschlag erfolgt bereits am Donnerstag in der Qualifikation, das Hauptfeld startet am Freitag. Ausrichter sind der Volleyball-Landesverband Württemberg (VLW) und Beach-Volleyball Manager Constantin Adam. Übertragen wird live auf Twitch.

Turnier 4 der Männer – 8. bis 11. Juli 

Livestream Court 1 / Livestream Court 2

Ergebnisse und Spielplan

1. Platz: Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms (Rattenfänger Beach-Team TC Hameln)

2. Platz: Bennet Poniewaz/David Poniewaz (FC Schüttorf 09)

3. Platz: Jonas Kaminski/Rudy Schneider (USC Braunschweig - DJK TuSA 06 Düsseldorf) 

+++ Sonntag: Finaltag +++

Finale: Poniewaz/Poniewaz vs. Bergmann/Harms 0:2 (18:21, 13:21)

Philipp Bergmann und Yannick Harms konnten sich den Turniersieg in Stuttgart sichern. Mit einem durchaus deutlichen 2:0 gegen die Poniewaz-Zwillinge ist es der erste Turniersieg seit 2018, als sie drei Tour-Turniere in Deutschland gewinnen konnten.

Yannick Harms: "Über das Turnier gesehen, war das der beste Beach-Volleyball, den wir seit längerer Zeit gespielt haben. Wir waren auch schon länger nicht mehr so lange in einem Turnier drin." sagt er lachend. "Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung, auch weil wir hier nicht irgendjemanden geschlagen haben, das waren schon echt starke Gegner und kein einfacher Weg bis zum Sieg hier."

Philipp Bergmann: "Ich hatte während des Spiels und vor allem in Satz zwei immer damit gerechnet, das Bennet und David nochmal eine Schippe drauflegen und dass das Spiel sich nochmal dreht. Aber wir haben es denke ich ganz gut gemacht, taktisch hatten wir vor allem Bennet gut unter Kontrolle." Yannick ergänzt: "Philipp zieht ihnen am Ende von Satz 1 mit seinen Blocks ein bisschen den Zahn und dann sind sie nicht mehr so gut über den Block gekommen. Das ging dann gut auf für uns."

Bergmann/Harms planen auch in Königs Wusterhausen zu spielen, das nächste Turnier der Qualifiers Timmendorfer Strand, vom 23.-25. Juli.

Spiel um Platz 3: Becker/Dollinger vs. Kaminski/Schneider 0:2 (19:21, 21:23)

Jonas Kaminski erspielte sich sein bestes Turnierergebnis, zusammen mit Rudy Schneider, der in dieser Saison schon zwei Turniersiege an der Seite von Clemens Wickler einfahren konnte. Mit dem Sieg über Becker/Dollinger krönt der dritte Platz das Turnierwochenende. Jonas Kaminski: "Wahnsinn! Richtig cool, ich freue mich sehr. Hat richtig viel Spaß gemacht an diesem Wochenende. Ich bin hier ins Turnier gegangen und habe frei aufgespielt, ich hatte nichts zu verlieren. Der Spaß am Spiel stand an erster Stelle und ich bin extrem happy über den Ausgang."

Halbfinale 2: Becker/Dollinger vs. Bergmann/Harms 0:2 (24:26, 22:24)

Ein extrem spannendes Halbfinale boten Paul Becker/Armin Dollinger, Turniersieger der letzten Woche und Philipp Bergmann/Yannick Harms. Knapp setzte sich am Ende das Team auf Seed 1

Philipp Bergmann: "Cooles Spielat sehr viel Spaß gemacht. Wir sind nicht ganz so gut reingekommen, aber wir haben es endlich mal wieder geschafft ruhig zu bleiben, wir hatten einen guten taktischen Plan. Wir konnten es spielerisch nicht hundertprozent umsetzen, sind im Side-out etwas ins Hintertreffen gekommen, aber am Ende ging es auf." Yannick Harms: "Armin hat extrem gut aufgeschlagen, aber wir sind froh, dass wir unser Spiel am Ende durchgebracht haben."

Halbfinale 1: Poniewaz/Poniewaz vs. Kaminski/Schneider 2:0 (21:18, 21:9)

Die Poniewaz-Zwillinge Bennet und David gewannen ihr Halbfinale und zogen damit zum ersten Mal in diesem Jahr, auf der Turnierserie Qualifier Timmendorfer Strand, ins Finale ein, mit einem am Ende deutlichen Sieg gegen Jonas Kaminski und Rudy Schneider.

Bennet Poniewaz: "Wir haben uns jetzt von Turnier zu Turnier in den Leistungen gesteigert, dementsprechend ist mindestens Platz 2 schon ein Erfolg für uns, dass wir es endlich ins Finale geschafft haben. Es war ein sehr cooles Spiel, am Anfang noch etwas wackelig und verhalten, aber das haben wir mit Umstellungen gut in den Griff bekommen. Vor allem Jonas hat uns mit starken Aufschlägen gut geärgert. Glückwunsch an ihn, zu dieser Top-Leistung, bestes Turnierergebnis für ihn."

+++ Samstag: K.o.-Phase +++

Viertelfinale

Die Teams 1 bis 3 der Setzliste Philipp Bergmann/Yannick Harms, David und Bennet Poniewaz und Paul Becker/Armin Dollinger, am Freitag noch souverän ihre Gruppe gewonnen, wurden ihrer Favoritenrolle auch im Viertelfinale gerecht und stehen im Halbfinale in Stuttgart. Die Poniewaz-Zwillinge und die Turniersieger des vergangenen Wochenendes machten kurzen Prozess und überzeugten mit starken Leistungen. "Einfach mal zwei Sätze lang voll im Flow gewesen", so ein zufriedener Paul Becker. Bergmann/Harms konnten nach einem knapp verlorenen ersten Satz gegen die Wolf-Brüder noch gewinnen und stehen erneut im Halbfinale. Eine kleine Überraschung schafften Jonas Kaminski/Rudy Schneider: gegen die Finalisten der letzten Woche Pfretzschner/Sowa überzeugten sie in Satz eins und drei, mit dem besseren Ende auf ihrer Seite. "Dafür dass wir zum ersten Mal zusammen spielen, bin ich sehr zufrieden mit uns. Dass wir nach dem zweiten Satz, der klar an die Gegenseite ging, in Satz drei mental und souverän wieder zu unserem Spiel gefunden haben, ist extrem gut.", so Rudy Schneider, der in dieser Konstellation wieder als Abwehrspieler agiert, nachdem er mit Clemens Wickler als Blockspieler gespielt hatte. Auch Jonas Kaminski freut sich über sein jetzt schon bestes Ergebnis auf dieser nationalen Ebene und hat richtig Lust auf weitere zwei Spiele am Sonntag.

Achtelfinale

Die Brüder Georg und Peter Wolf gewannen ihr Viertelfinale souverän mit 2:0 gegen Lorenz/Nissen, ebenso konnten Jonathan Erdmann/Theo Timmermann 2:0 gegen Benedikt und Jonas Sagstetter gewinnen. Cody Kessel und Dirk Westphal wollten an diesem Wochenende über den 9.Platz hinaus kommen, scheiterten jedoch in drei Sätzen an Jonas Reinhardt und Milan Sievers in einem engen Schlagabtausch in Satz 3. Interims-Duo Jonas Kaminski und Rudy Schneider, der Turnier 1 und 2 mit Clemens Wickler gewann, spielen das erste gemeinsame Turnier und konnten im Achtelfinale gegen Manuel Harms/Richard Peemüller überzeugen.

+++ Freitag: Poolplay +++

Die Teams der Setzliste eins bis vier und damit Favoriten auf den Turniersieg haben am Freitag ihre Gruppe gewonnen: David und Bennet Poniewaz, Armin Dollinger und Paul Becker mit zwei glatten 2:0-Siegen. Philipp Bergmann/Yannick Harms mussten gegen das Nachwuchs-Duo Huster/Wüst am Freitagmorgen in die Verlängerung und Lukas Pfretzschner/Robin Sowa gewannen Gruppe D erst nach zwei 2:1-Erfolgen. Sowohl gegen Cody Kessel/Dirk Westphal, die immer mehr in ihr gemeinsames Spiel finden, als auch gegen Jonathan Erdmann/Theo Timmermann geht es über drei Sätze zum Gruppensieg und damit dem direkten Einzug ins Viertelfinale. Ab 12 Uhr starten die Gruppenzweiten und -Dritten im Achtelfinale und wollen sich einen Platz im Viertelfinale erspielen.

Für Leo Hauschild/Max Karpa, Philipp Huster/Mio Wüst, Niklas Held/Max Lübbert ist das Turnier mit Platz vier in der Gruppe beendet. Dan John/Simon Kulzer mussten bereits in Spiel 1 verletzt aufgeben. An dieser Stelle Gute Besserung an Dan John.

+++ Donnerstag: Qualifikation +++

Leo Hauschild/Max Karpa (ETV Hamburg), Cody Kessel/Dirk Westphal (SCC Berlin/Hauptstadt Beacher), Niklas Held/Max Lübbert (DJK TuSA06 Düsseldorf) und Philipp  Huster/ Mio Wüst (VCO Berlin/Hauptstadt Beacher) setzen sich in der Qualifikation durch und starten am Freitag im Hauptfeld.

Starkes Teilnehmerfeld in Stuttgart

Während sich Julius Thole/Clemens Wickler dem letzten Härtetest vor ihrem Abflug nach Tokio stellen, ist die restliche Beach-Volleyball-Elite in Stuttgart versammelt. Bei der Abwesenheit von Ehlers/Flüggen und Walkenhorst/Winter, ebenfalls in Gstaad, führen Bergmann/Harms (Rattenfänger Beach-Team TC Hameln) die Setzliste an. Damit ist das komplette Halbfinale des vergangenen Wochenendes wieder am Start: Die Sieger Paul Becker/Armin Dollinger (United Volleys Frankfurt - Beach4U), sowie die Silbermedaillengewinner Lukas Pfretzschner/Robin Sowa (Hamburger SV) und die Drittplatzierten Bennet und David Poniewaz (FC Schüttorf 09). Direkt dahinter will sich ein starkes Mittelfeld an diesem Wochenende in die Medaillenränge vorspielen und wichtige Punkte in der DM-Qualifikation sichern. Jonathan Erdmann/Theo Timmermann (Netzhoppers KW-Bestensee), Dan John/Simon Kulzer (FC Schüttorf 09 - TSV Vaterstetten) und Manuel Harms/Richard Peemüller (SVG Lüneburg) wollen es Jonas Reinhardt/Milan Sievers (Sportraum Beachteam) und Georg und Peter Wolf (UNited Volleys Frankfurt) nachmachen und den ersten Halbfinaleinzug in dieser Saison sichern.

Ergänzt wird das Feld durch Interims-Duo Jonas Kaminski/Rudy Schneider (USC Braunschweig - DJK TuSA 06 Düsseldorf) und Benedikt und Jonas Sagstetter (Beach4U). Die Nachwuchs-Wildcard geht an Momme Lorenz/Hennes Nissen (Kieler TV - TSB Flensburg/SV Adelby). Bereits am Donnerstag spielen 10 Teams in der Qualifikation um die vier restlichen Hauptfeldplätze.

Über die Qualifikation ins 16er-Hauptfeld

Auch in Stuttgart wird im Hauptfeld mit 16 Teams gespielt, wie bereits bei den Qualifiers in Düsseldorf zuvor. Vier der Hauptfeld-Plätze werden in einer Qualifikation ausgespielt. Die Teams treten bereits am Donnerstag an, um sich für das Hauptfeld am Freitag zu qualifizieren. Unter anderem wieder mit dabei, die Bundesligaprofis Cody Kessel/Dirk Westphal (SCC Berlin - Hauptstadt Beacher).

Zeitplan Männer Stuttgart

Do: 8:30-19Uhr: Qualifikation

Fr: 10-20 Uhr: Modifiziertes Pool-Play

Sa: 10-12 Uhr: Modifiziertes Pool-Play

Sa: 14-16 Uhr: Achtelfinals

Sa: 18-20 Uhr: Viertelfinals

So: 12-14 Uhr: Halbfinals

So: 15 Uhr: Spiel um Platz 3

So: 17 Uhr: Finale

Hauptfeld Männer Stuttgart

1: Bergmann/Harms, Rattenfänger Beach-Team TC Hameln             

2: Poniewaz/Poniewaz, FC Schüttorf 09                                                                      

3: Becker/Dollinger, United Volleys Frankfurt/Beach4U                   

4: Pfretzschner/Sowa, Hamburger SV                                                  

5: Erdmann/Timmermann, Netzhoppers KW-Bestensee                     

6: John/Kulzer, FC Schüttorf 09/TSV Vatertstten

7: Reinhardt/Sievers, Sportraum Beachteam                                       

8: Wolf/Wolf, United Volleys Frankfurt                                              

9: Kaminski/Schneider, FC Schüttorf 09/TSV Vaterstetten

10: Harms/Peemüller, SVG Lüneburg  

11: Sagstetter/Sagstetter, Beach4U                                              

12: Lorenz/Nissen, Kieler TV /TSB Flensburg/SV Adelby

Qualifikation Männer Stuttgart                          

1: Hauschild/Karpa, ETV Hamburg

2: Kessel/Westphal, SCC Berlin/Hauptstadt Beacher                                         

3: Huster/Wüst, VCO Berlin/Hauptstadt Beacher                                    

4: Held/Lübbert, DJK TuSA06 Düsseldorf

5: Doranth/Welsch, MTV München v. 1879 - TSV Herrsching

6: Heymann/Kroos, VC Dresden

7: Gruhn/Peschel, Hauptstadt Beacher

8: Michno/Wegner, LAF Sinzig - TuS Mondorf 1920 e.V.

9: Behlen/Lehmann, Kieler TV/Eckernförder MTV

10: Kröger/Sinnecker, Beach Me

veröffentlicht am Donnerstag, 8. Juli 2021 um 11:43; erstellt von Vetter, Ronja
letzte Änderung: 12.07.21 18:41